MENU
Ihr Profil

Schön, dass Sie da sind! Hier können Sie Ihr V.I.C. Lounge-Profil ganz einfach und problemlos nach Ihren Wünschen anpassen.

katze-frau-bett

Die Katze verwöhnen

Share

Die Katze verwöhnen und einen gemeinsamen Genussmoment erleben

Ganz behutsam schmiegt sich Ihre Samtpfote an Sie. Vertraut stupst sie Sie mit ihrem Köpfchen an, dann folgt ein zufriedenes Schnurren. Mit einem Lächeln auf den Lippen streicheln Sie Ihren Liebling – es ist Ihr gemeinsamer Genussmoment. Und er ist perfekt. 


Wir wollen an Ihrem Glück teilhaben und zeigen, wie auch Sie Ihre Katze verwöhnen und Ihr diese besonderen Genussmomente schenken können.

Starten Sie mit einer kulinarischen Köstlichkeit

Nicht nur bei uns Menschen geht die Liebe durch den Magen. Auch Ihre Katze verwöhnen Sie mit einer kulinarischen Köstlichkeit. Füllen Sie zunächst etwas Wasser in den Trinknapf und servieren Sie Ihrem Liebling anschließend das Lieblingsessen. Besonders geeignet: die einzigartigen Menüs und ausgefallenen Kreationen von GOURMET. So wie z.B. unser GOURMET Gold Raffiniertes Ragout mit fein geschnetzelten Stückchen mit Rind, Huhn oder weiteren köstlichen Geschmacksrichtungen, die kombiniert mit einem Hauch von Sauce jeden Bissen zum Genuss werden lassen. So verwöhnen Sie Ihre Samtpfote mit jedem Bissen.

Zelebrieren Sie die Fütterung Ihrer Samtpfote, indem Sie die Mahlzeit ganz besonders schön in einem edlen Napf anrichten und sich wirklich Zeit für Ihre Katze nehmen. Wir empfehlen Ihrer Katze beim Essen zuzuschauen oder selbst etwas zu essen. Das schafft ein Gefühl von Gemeinschaft und unterstreicht den Status Ihrer Katze als vollwertiges Familienmitglied.

katze-streicheleinheit-im-arm
Nach dem Schlemmen kommt das Schmusen

Wenn Ihre Katze satt ist oder den Napf leergefressen hat, ist sie besonders empfänglich für eine Streicheleinheit. Vor allem wenn Ihre Samtpfote Sie mit ihrem Köpfchen anstupst sind Sie als Kuschelpartner gefragt. Suchen Sie sich dann einen bequemen Platz und lassen Sie Ihre Katze neben sich – oder noch besser auf Ihrem Schoß sitzen. Streichen Sie Ihrer Katze sanft über das Köpfchen. Wenn Ihnen Ihre Katze den Kopf entgegenreckt, ist das ein Zeichen, dass Ihr Liebling die Streicheleinheit genießt.

Für diese Streicheleinheit können Sie auch ganz hervorragend eine Katzenbürste verwenden. Damit pflegen Sie nicht nur das Fell Ihrer Katze, sondern massieren sie auch ganz leicht und gefühlvoll. Weitere Tipps für eine tolle Katzenmassage finden Sie in unserem Themenartikel.

Eine Atmosphäre der absoluten Entspannung

Wenn Sie Ihre Katze verwöhnen und ihr etwas Gutes tun wollen, dann legen Sie doch zu dieser Schmusestunde eine CD mit Katzenmusik ein.  Denn schon die Aristocats wussten, „Katzen brauchen furchtbar viel Musik“. Aber keine Sorge, mit schiefen Tönen oder schrägem Gesang hat das gar nichts zu tun – im Gegenteil. Katzen sind sensible Feingeister und Fans von klassischen, harmonischen Klängen. Der Profi-Cellist David Teie hat sogar ein ganzes Album (Music for Cats") herausgebracht, das er speziell für unsere geliebten Samtpfoten komponiert hat. Seine Songs sind geprägt durch hohe Harfenläufe sowie Cello- und Geigenklänge.

Doch auch menschliche Klaviermusik und Streichorchester können sich beruhigend auf Ihre Katze auswirken. Die Tierpsychologin Gabriele Zuske hat auch schon einen Favoriten ausmachen können und sagt, dass ihre Katzen besonders „die vier Jahreszeiten“ von Vivaldi lieben.

katze-streicheleinheit-schoss
Gut für die Seele und die Gesundheit

Noch besser kommt Ihre Samtpfote zur Ruhe, wenn sie merkt, dass auch Sie total entspannt sind. Versuchen Sie also komplett abzuschalten und konzentrieren Sie sich ganz auf Ihren Liebling, um den gemeinsamen Genussmoment so richtig auszukosten.

Diese 3 Signale zeigen Ihnen, dass es Ihrer Samtpfote gut geht
  1. Anstupsen mit der Nase: Ihre Katze fühlt sich pudelwohl und möchte Ihnen ihre Zuneigung zeigen. Nichts würde sie jetzt lieber tun, als Zeit mit Ihnen zu verbringen. Ob gemeinsames Spielen, eine Streicheleinheit oder Kuschelstunde: Hauptsache Sie beide sind zusammen.
  2. Köpfchen geben: Ihre Katze freut sich, Sie endlich wiederzusehen. Und sie wird noch glücklicher sein, wennSie ihre Freude erwidern. Streicheln Sie ihr sanft über den Rücken und ein wohliges Schnurren ist garantiert!
  3. Mit den Pfötchen auf der Stelle treten: Ihre Katze genießt die Zeit mit Ihnen und will es sich auf Ihrem Schoß gemütlich machen. Jetzt ist Zeit für Zärtlichkeit und eine gemeinsame Kuscheleinheit.

Verwöhnmomente in der warmen Jahreszeit

Unsere Samtpfoten lieben das milde Frühjahr und den warmen Sommer genau so sehr wie wir. Vielleicht haben Sie schon einmal beobachtet, wie gerne Katzen in der Sonne liegen und sich auf von den Strahlen gewärmten Flächen räkeln. Während wir es uns im Winter mit unserer Katze gemeinsam ganz oft auf dem Sofa gemütlich machen und sie mit ausgiebigen Schmusestunden verwöhnen, sind Samtpfoten und Menschen im Sommerhalbjahr aktiver. Doch auch in der wärmeren Jahreszeit gibt es tolle Möglichkeiten, Katzen zu verwöhnen. 

Claudia Schmalz vom Blog Minnja hat ein paar schöne Ideen zum Start ins Frühjahr zusammengetragen, die Sie hier nachlesen können. Und wenn bei Ihnen die ersten richtig heißen Tage anstehen und Sie auf der Suche nach erfrischenden Ideen zum Verwöhnen und Abkühlen für Ihre Samtpfoten sind, schauen Sie doch mal bei Äntschies Blog von Anja Sadowksi vorbei. Sie hat tolle Tipps für Sie zusammengestellt, die Sie hier nachlesen können.

Katze von Bloggerin Äntschie auf Balkon

Claudia Schmalz und Anja Sadowski sind zwei von vier Bloggerinnen, die auf ihren Blogs in Kooperation mit GOURMET Kolumnen zum schönen Leben mit Katzen schreiben.

Weitere Artikel
Katzenpfote-in-Hand
Die perfekte Katzenmassage

Zum Artikel
Katze-Weihnachtsdeko
Katzen-Geburtstag & co.

Zum Artikel
Katze bekommt Gourmet Katzenfutter gereicht.
Rituale für Samtpfoten

Zum Artikel